Arbeitskraftabsicherung: IG BCE startet Branchenlösung von Konsortium

Mit dem Tarif „Arbeitskraftschutz Flex“ können Beschäftigte aus Branchen, die der Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie angeschlossen sind, ihre Arbeitskraft finanziell absichern. Die Branchenlösung stellt ein Konsortium bestehend aus den Versicherern Swiss Life, R+V und Allianz bereit.





Für Beschäftigte aus Branchen, die der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) angeschlossen sind, gibt es nun die Möglichkeit die Arbeitskraft gegen Berufsunfähigkeit (BU) oder den Verlust von Grundfähigkeiten individuell absichern. Unter der Dachmarke „Arbeitskraftschutz Flex“ hat die IG BCE Bonusagentur die Branchenlösung gestartet, die von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life, R+V und Allianz getragen wird. Die Konsortialführung obliegt dabei dem Versicherer Swiss Life, der federführend für das Konsortium das modulare Produktkonzept entwickelt hat.


Die Private Berufsunfähigkeitsversicherung

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung „BU Flex“, leistet einen vollumfänglichen finanziellen Schutz, sobald ein Beschäftigter wegen einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls seinem zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr nachgehen kann. Der Tarif bietet verschiedene Optionen, um die Absicherung individuell anpassen zu können. Hierzu gehören beispielsweise eine Einmalzahlung im Falle bestimmter schwerer Krankheiten sowie umfangreiche Nachversicherungsgarantien.


Der Schutz von Grundfähigkeiten

Mit „Vitalschutz Flex“ lässt sich der Verlust von Grundfähigkeiten absichern, die existenziell für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit sind, so etwa das Seh- und Hörvermögen, Gehen oder der Gebrauch eines Arms. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Leistungspakete mit bis zu 22 Grundfähigkeiten, um den Absicherungsbedarf flexibel und individuell an die Bedürfnisse der Kunden anpassen zu können. 


Ein Absicherungspaket auch für Familienangehörige

Das neue Absicherungspaket steht nicht nur den Gewerkschaftsmitgliedern der IG BCE zur Verfügung, sondern allen Beschäftigten angeschlossener Branchen und auch deren Familienangehörigen. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Beruf im Speziellen ausgeübt wird.


Die IG BCE bildet die drittgrößte Gewerkschaft im deutschen Gewerkschaftsbund. Der Bereich ist gemessen am Umsatz der drittgrößte Industriezweig in Deutschland. Die IG BCE vertritt über 630.000 Mitglieder in 28 Branchen mit über einer Million Beschäftigten. Die größte Branche stellt dabei die chemische Industrie dar mit 580.000 Beschäftigten.



Noch mehr Informationen rund um das Thema Arbeitskraftabsicherung findest Du hier:


https://www.doering-makler.com/berufsunfaehigkeitsversicherung






Quelle: asscompact.de

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen