Deutliche Zunahme der Angst vor Altersarmut

Eine jüngst durchgeführte Umfrage der Unternehmensberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) befeuert einmal mehr die kontinuierlich geführte Diskussion, um die Notwendigkeit einer der gesetzlichen Rentenversicherung ergänzenden privaten Vorsorge. Denn, im Ergebnis zeigt die EY-Studie, dass 27 Prozent der Befragten die Absicherung im Alter als eine große Sorge betrachteten. Darüber hinaus gaben weitere 29 Prozent eine leichte Besorgnis zu Buche.




Mangelnde Absicherung im Rentenalter: Deswegen sorgt sich mehr als jeder zweite Bundesbürger, so eine aktuelle Umfrage. Welche Fehler Deutsche bei der Altersvorsorge machen und wie sie vermieden werden können, zeigt ein Video von „Versicherungen mit Kopf“.




Die Angst vor Altersarmut hat zugenommen. Mehr als jeder zweite Bundesbürger ist beunruhigt über seine finanzielle Absicherung im Rentenalter, berichtet der Spiegel unter Berufung auf eine Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young.


Sorge um Rente: Zunahme um 18 Prozent

Die Absicherung im Rentenalter ist laut Umfrage für 27 Prozent der Befragten eine große Sorge; 29 Prozent sind „nur“ leicht besorgt. Vergleicht man diese Ergebnisse mit der Vorgänger-Studie von EY, fällt auf, dass die Angst vor Altersarmut zunimmt. Die Summe derjenigen, die sich große oder leichte Sorgen machen, wuchs um 18 Prozentpunkte.


Altersarmut? Dann arbeite ich länger...

Die Studie bestätigt damit auch Ergebnisse anderer Untersuchungen, die eine deutliche Zunahme von Angst vor Altersarmut feststellten. Eine Reaktion auf die mangelnde Absicherung im Rentenalter ist die zunehmende Bereitschaft, länger zu arbeiten.


Sparen, um Rente aufzubessern

Eine weitere Möglichkeit, den Ruhestand finanziell abzusichern, ist der Aufbau von eigenem Vermögen. Hier nehmen immerhin die Sparbemühungen der Deutschen zu. Allerdings wird in Sachen Geldanlage am ehesten auf Sparbuch und Tagesgeld gesetzt. Eine Entscheidung, die in Zeiten von Minizinsen hart bestraft wird.




(Quelle: procontra-online.de)


http://www.procontra-online.de/artikel/date/2019/01/altersarmut-deutsche-sorgen-sich-um-ruhestand/

Dein Versicherungsmakler aus 07973 Greiz | natürlich auch in und um die Regionen 08523 Plauen |  07545 Gera | 07743 Jena | 08056 Zwickau | 04103 Leipzig | 08468 Reichenbach | 08606 Oelsnitz | 95028 Hof | 95444 Bayreuth | 95326 Kulmbach | ich bin für Dich auch überregional bzw. deutschlandweit tätig

 

 

Mehr als ein Makler!

 

Ungebunden, unanbhängig & überregional

persönlich & digital

pünktliche Rückmeldung innerhalb 24 Stunden

Du hast keine Lust auf Versicherung? Ich schon!

Du hast keine Lust , Dich mit dem Thema Versicherung zu beschäftigen? Verträge vergleichen kostet Dich zu viel Zeit? Bedingungen lesen und zu verstehen fällt Dir schwer?

Du möchtest von allen Gesellschaften das Beste ohne langes Suchen?

Dann lass Deinen Versicherungsmakler ran! Ich kümmer mich darum! Versprochen!

 

Meine Schwerpunkte: Versicherungsmakler & Finanzberatung | Berufsunfähigkeitsversicherung | Gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherung | Experte öffentlicher Dienst | Beamtenversicherung | Absicherung bei Dienstunfähigkeit | Start-UPs & Existenzgründerberatung | Auslandsreisekrankenversicherung | Reiseversicherungen | Versicherungen für Expatriates | Studenten | Work&Travel | Sprachschüler | Saisonarbeiter | Rechtschutzversicherung | Haftpflichtversicherung | Hausratversicherung | Riskolebensversicherung | Rentenversicherung | Zahnzusatzversicherung | Baufinanzierung | und vieles mehr ...