Wie viel Geld Rentnern jetzt bleibt


Foto: pixabay

Die Rentenerhöhung für das Jahr 2019 steht fest. Rentner bekommen ab dem 1. Juli im Westen 3,18 Prozent mehr Geld, im Osten sind es 3,91 Prozent. Doch freuen Sie sich nicht zu früh, denn wieder rutschen Tausende in die Steuerpflicht.


Der Rentenwert steigt 2019 von 32,03 Euro auf 33,05 Euro im Westen und von 30,69 Euro auf 31,89 Euro im Osten. Dies entspricht einer Rentenanpassung von 3,18 Prozent in den alten Ländern und von 3,91 Prozent in den neuen Ländern.

Das Rentenniveau in Deutschland steigt zum 1. Juli leicht auf 48,16 Prozent an. Das teilt das Bundesarbeitsministerium mit. „Auch in diesem Jahr profitieren die Rentnerinnen und Rentner von der guten Lage am Arbeitsmarkt und den Lohnsteigerungen der Vergangenheit in Form von besseren Renten", sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in der Mitteilung.




Das bedeutet konkret: Ein Eckrentner, der 45 Jahre lang Beiträge eingezahlt hat und immer das deutsche Durchschnittseinkommen (= 37.873€ Brutto im Jahr, also 3.156,08€ pro Monat!) verdiente bekommt:


- im Westen bisher 1441,35 Euro, jetzt neu: 1487,18 (vor SV + Steuer)


- im Osten bisher 1381,05 Euro, jetzt neu: 1435,05 (vor SV + Steuer)



Damit nähern sich die Rentenwerte in Ost und West einander weiter an:  Der Rentenwert Ost erreicht 96,5 Prozent des Westwerts. "Bis spätestens zur Rentenanpassung 2024 wird der aktuelle Rentenwert (Ost) auf 100 Prozent des Westwerts ansteigen", so Heil.


Rentenerhöhung 2019: Lohnsteigerung sorgt für mehr Geld

Grundlage für die Rentenanpassung ist die Lohnentwicklung. Die für die Rentenanpassung relevante Lohnsteigerung beträgt 2,39 Prozent in den alten Ländern und 2,99 Prozent in den neuen Ländern. Sie basiert auf der vom Statistischen Bundesamt gemeldeten Lohnentwicklung, ohne Mini-Jobs.


Bei der diesjährigen Rentenanpassung wurde erstmals die "Niveauschutzklausel" des Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetzes geprüft. So wird sichergestellt, dass in der Zeit bis zum 1. Juli 2025 das Mindest-Rentenniveau von 48 Prozent nicht unterschritten wird.




Quelle: focus.de, 22.03.19


https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rentenerhoehung-2019-wie-viel-geld-rentnern-jetzt-bleibt_id_10479188.html

Dein Versicherungsmakler aus 07973 Greiz | natürlich auch in und um die Regionen 08523 Plauen |  07545 Gera | 07743 Jena | 08056 Zwickau | 04103 Leipzig | 08468 Reichenbach | 08606 Oelsnitz | 95028 Hof | 95444 Bayreuth | 95326 Kulmbach | ich bin für Dich auch überregional bzw. deutschlandweit tätig

 

 

Mehr als ein Makler!

 

Ungebunden, unanbhängig & überregional

persönlich & digital

pünktliche Rückmeldung innerhalb 24 Stunden

Du hast keine Lust auf Versicherung? Ich schon!

Du hast keine Lust , Dich mit dem Thema Versicherung zu beschäftigen? Verträge vergleichen kostet Dich zu viel Zeit? Bedingungen lesen und zu verstehen fällt Dir schwer?

Du möchtest von allen Gesellschaften das Beste ohne langes Suchen?

Dann lass Deinen Versicherungsmakler ran! Ich kümmer mich darum! Versprochen!

 

Meine Schwerpunkte: Versicherungsmakler & Finanzberatung | Berufsunfähigkeitsversicherung | Gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherung | Experte öffentlicher Dienst | Beamtenversicherung | Absicherung bei Dienstunfähigkeit | Start-UPs & Existenzgründerberatung | Auslandsreisekrankenversicherung | Reiseversicherungen | Versicherungen für Expatriates | Studenten | Work&Travel | Sprachschüler | Saisonarbeiter | Rechtschutzversicherung | Haftpflichtversicherung | Hausratversicherung | Riskolebensversicherung | Rentenversicherung | Zahnzusatzversicherung | Baufinanzierung | und vieles mehr ...