Betriebshaftpflichtversicherung: BHV-Tarife erstmals auf dem Ratingprüfstand

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat das erste Rating für Betriebshaftpflichtversicherungen (BHV) im deutschen Markt veröffentlicht. Die Experten haben für zehn Kernbranchen insgesamt 438 Tarife und Bausteinlösungen von 24 Anbietern analysiert.


Techniker bei der Arbeit

Die Betriebshaftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten gewerblichen Versicherungen überhaupt. Bei Schadensersatzforderungen kann sie den Fortbestand und damit die Zukunft von Unternehmen sichern. Für Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) ist die Aussage der Rater, das Betriebshaftpflichtrating habe über alle Branchen hinweg ein "erfreulich hohes Niveau" gezeigt, eine positive Nachricht. Fast zwei Drittel der untersuchten Tarife erreichten mindestens die Note "gut" (FF+).

Zielgruppe des Ratings sind KMU mit einem Jahresumsatz bis zu zehn Millionen Euro. Das Rating unterscheidet zehn Kernbranchen.


Bau

Besonders gut haben Haftpflichtversicherungen für das Bauhandwerk abgeschlossen. "Trotz hoher Anforderungen" erhalten 42 von 58 analysierten Haftpflichttarifen für die Bauwirtschaft mindestens ein FF+. Die leistungsstärksten Betriebshaftpflichtversicherungen für das Baugewerbe kommen von Allianz und VHV.


Dienstleistung

In der Sparte Dienstleistung untersuchten die Rater 80 Tarife. "Angesichts bislang fehlender Transparenz ist das Bedingungsniveau von Haftpflichtversicherungen für Dienstleistungsbetriebe bereits solide", so ihr Urteil. Knapp zwei Drittel der Tarife erhalten ein FF+ oder besser. Hervorragende Tarife kommen von Allianz, Basler und VHV.


Freie Berufe

Hier wurden 33 Tarife unter die Lupe genommen, von denen 28 FF+ oder besser rankten. Allianz und VHV führen die Tarifübersicht an.


Gastronomie und Beherbergung

In Gastronomie- oder Beherbergungsbetrieben gibt es viele Gefahrenherde: schnell kann es in der Küche brennen, ein Gast stolpern oder ein umfallender Sonnenschirm ein geparktes Auto beschädigen. Der Schutz über eine Betriebshaftpflicht ist daher unerlässlich. Von 35 Tarifen erreichten 19 mindestens FF+ oder besser. Die besten Tarife kommen von Allianz und Basler.


Handel

Von 40 Tarifen in dieser Sparte bewegten sich 19 in der Spanne von FFF+ bis FF+. Die besten kommen von Allianz und VHV.


Handwerk

Für das BHV-Rating Handwerk hat Franke und Bornberg  58 Haftpflichttarife untersucht. Davon erreichten 46 die Noten "gut", "sehr gut" oder sogar "hervorragend" (FF+, FFF, FFF+). An der Spitze auch hier die Versicherer VHV und Allianz. Kein Tarif musste mit mangelhaft oder ungenügend bewertet werden.


Heil- und Heilnebenberufe

Die Risiken die Berufstätige in den Heil- und Heilnebenberufen tragen, sind hoch. Eine falsche Behandlung oder Beratung, die zur Verschlechterung des Gesundheitszustands der Patienten führt, kann schnell zum Leistungsfall werden. Von 63 untersuchten Tarifen wurden 38 als "gut", "sehr gut" oder "hervorragend" bewertet. Basler und VHV führen das Rating dieser Sparte an.


KFZ

Autos von heute sind voll mit komplizierter Technologie. Wird bei einer Reparatur die Elektronik eines teuren Fahrzeugs beschädigt, kann dies für den Fachbetrieb teuer werden. Eine Betriebshaftpflicht im Kfz-Gewerbe ist daher wichtig. Von 37 Tarifen sind 29 "gut" oder "sehr gut". Ein Tarif der VHV wurde als "hervorragend" bewertet.


Landwirtschaft

Viele Tätigkeiten in der Land- und Forstwirtschaft weisen ein hohes Unfall- und Gefahrenpotenzial auf, wodurch leicht Schäden auftreten können. Von 21 Tarifen wurden elf in den drei höchsten Kategorien bewertet. An erster Stelle steht ein Produkt der Basler.


Vereine

Ohne eine Betriebshaftpflicht für Vereine besteht die Gefahr, dass Vereinsmitglieder oder -vorstände persönlich mit Ihrem Privatvermögen haften, wenn es zu Personen- oder Sachschäden kommt. Die Rater nahmen 20 Tarife unter die Lupe. Elf waren "gut", "sehr gut" oder "hervorragend". Allianz und Basler stellten die Spitzentarife.


"Wir schaffen eine notwendige Transparenz für Vermittler und deren Kunden, denn es geht um existenzgefährdende Risiken. Diese Transparenz ist für den weiteren Ausbau dieses Geschäftsfelds eine wichtige Voraussetzung", Leonard Wolf, Leiter Gewerbeversicherungen bei Franke und Bornberg

Die Ratingklassen von Franke und Bornberg reichen von FFF+ "hervorragend", über FFF "sehr gut",  FF+ "gut", über FF "befriedigend" und F+ "ausreichend" bis zu F "mangelhaft" und F- "ungenügend".



mehr zum Thema Haftpflichtversicherung:


https://www.doering-makler.com/haftpflichtversicherung




Quelle:


http://www.xing-news.com/reader/news/articles/2673586?cce=em5e0cbb4d.%3Aad2MaCDJYLABdQVitwP1AG&link_position=digest&newsletter_id=51133&toolbar=true&xng_share_origin=email